Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen der Partner des bayerischen Mittelstandes.

1 bis 8 von insgesamt 14
1 2 >
02. September 2019 - 28. Februar 2020 In Kalender eintragen

EU-geförderte Unternehmerreise nach Korea im Februar 2020 – Schwerpunkt Green Energy ‎Technologies

Vom 3. bis 7. Februar 2020 findet in Seoul die vierte EU-Gateway | Business Avenues-Mission nach Korea mit dem Schwerpunkt Green Energy Technologies statt.
 
Bis zu 50 geeignete Unternehmen werden in das Programm aufgenommen, das den Teilnehmern individuelles Coaching, Standard- und individuelle Dienstleistungen, Unternehmensförderung in Korea und finanzielle Unterstützung durch die Europäische Union bietet. Die Unternehmen werden auch beim Matchmaking-Prozess unterstützt, um sicherzustellen, dass sie potenzielle Geschäftspartner und Kunden treffen. Bis zu 1.000 Euro Kofinanzierung der Unterkunftskosten für ein Zimmer pro Unternehmen im Business Mission Hotel sind ebenfalls möglich. Deadline: 18. Oktober 2019.
 
Weitere Informationen zur Reise und den Angeboten im Rahmen von EU-Gateway und Business Avenues finden interessierte Unternehmen hier.

13. November 2019 - 17. November 2019 In Kalender eintragen

China Hi-Tech Fair in Shenzhen, in VR China

Die internationale Technologiemesse "China Hi-Tech Fair" in Shenzhen findet jährlich statt und hat sich als Leitmesse in den vergangenen Jahren etabliert. Bayern International organisiert zusammen mit den Bayerischen IHKs einen bayerischen Gemeinschaftsstand. In der Sonderwirtschaftszone Shenzhen wird dieser Beteiligung größte Aufmerksamkeit von chinesischer Seite geschenkt. Über 600.000 Messebesucher aus allen Provinzen Chinas im vergangenen Jahr sprechen für den China-weiten Charakter dieser Messe. Die Sonderwirtschaftszone als Veranstaltungort dient als ideale Plattform für den Markteinstieg in China. Die südchinesische Provinz Guangdong, seit Oktober 2005 Partnerregion des Freitaats Bayern, in der auch die Partnerstadt Shenzhen liegt, ist die Boomregion Nummer 1 der Volksrepublik. Mit ihren über 100 Millionen Einwohnern ist sie die reichste Provinz Chinas mit dem größten zusammenhängenden Industriegürtel und dem höchsten Lebensstandard. Branchen und Schwerpunkte dieser Messe sind: Maschinen- und Anlagenbau, Umwelttechnik, Energieeffizienz, Elektronik und Elektrotechnik, EDV-/Softwarelösungen und Dienstleistungen. Der bayerische Firmengemeinschaftsstand und die China Hi-Tech Fair eignet sich besonders für mittelständische Unternehmen, die den chinesischen Markt erkunden wollen.

Weitere Informationen

13. November – 17. November, ganztägig, China Hi-Tech Fair 2018, Shenzhen Convention & Exhibition Center Shenzhen, China

13. November 2019 In Kalender eintragen

Wirtschaftstag Kroatien in München: Kroatien 4.0 - Wie ändert sich der Markt durch Digitalisierung?

1.244 Inseln und 6.278 Kilometer Küste – das ist Kroatien – aber nicht nur: Auch für bayerische Unternehmen ‎bietet das Land viele interessante Absatz- und Kooperationsmöglichkeiten. Denn: Die kroatische Wirtschaft ‎ist weiter auf Expansionskurs. Zu den Wachstumsstützen gehören der private Verbrauch und die starke ‎Investitionsdynamik. Auch als Beschaffungsmarkt gewinnt Kroatien an Stärke. Themen wie Digitalisierung, ‎IT, Wirtschaft 4.0 und Start-ups rücken in den Fokus. Nutzen Sie diese Chance, informieren Sie sich über ‎zukunftsfähige Perspektivbranchen Kroatiens und lernen Sie potentielle Geschäfts- und Kooperationspartner ‎persönlich kennen.

Weitere Informationen

13. November 2019, 9.30 – 16.00 Uhr, inklusive ‎Mittagessen und Gelegenheit zum Networking, Handwerkskammer für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 4, 80333 München

13. November 2019 In Kalender eintragen

14. Stadtmarketing Bayern in Schweinfurt

Der Stadtmarketingtag Bayern hat sich seit langem als wichtige Plattform für Konzepte zur Positionierung und Profilierung von Stadtzentren sowie Handels- und Geschäftslagen etabliert. Am 13. November 2019 findet der 14. Stadtmarketingtag Bayern in Schweinfurt statt. Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Weigert hält im Rahmen der Veranstaltung ein Grußwort. Thema des diesjährigen Stadtmarketingtags ist "Stadtgeschichte(n) neu schreiben - Stadt modern (weiter)denken und präsentieren". Bayerische Städte- und Ortszentren sind ein Spiegelbild gesellschaftlicher Veränderungen. Die Digitalisierung ist hier besonders spürbar, der stationäre Handel steht unter großem Veränderungsdruck. Die Verantwortlichen im Stadt- und Citymarketing stehen vor der Herausforderung, wichtige Trends rechtzeitig zu erkennen, zu nutzen oder auch gegenzusteuern. Dazu gehört neben dem klassischen Stadtmarketing auch der Einsatz von Online-Tools und die Überprüfung der eigenen „Marke". Wofür steht die Stadt? Wie wird sie von den Bürgern, Kunden und Touristen gesehen? Und wie soll sie künftig gesehen werden? Es gilt, Potentiale zu fördern, verborgene Schätze zu finden und zeitgemäß weiterzuentwickeln. Und letztendlich müssen die Ergebnisse virtuos und zielgruppengerecht über viele Kanäle vermarktet werden. Rund um diese Themen bietet der Stadtmarketingtag Bayern innovative Impulse, Vermarktungsansätze und Best-Practice Beispiele.

Weitere Informationen

Programm

13. November 2019, 9.30 – 16.30 Uhr, Kunsthalle Schweinfurt, Rüfferstraße 4, 97421 Schweinfurt

13. November 2019 In Kalender eintragen

Wirtschaftsforum Belarus in München: Östlicher Nachbar – unentdecktes Potential

Belarus ist durch seine geografische Lage und das von China betriebene Seidenstraße-Projekt dafür prädestiniert, zur Drehscheibe zwischen Europa und Asien zu werden. Durch seine Mitgliedschaft in der Eurasischen Wirtschaftsunion kann das Land für deutsche Unternehmen zudem ein Tor zu einem Markt von über 180 Millionen Konsumenten sein. Belarus strebt aktiv nach einer Diversifizierung im Hinblick auf Wirtschaftsstruktur und Handelspartner. Eine Steigerung des Außenhandels mit der EU auf ein Drittel des Gesamtvolumens ist erklärtes Ziel. Es gibt also gute Gründe, Belarus als Markt in den Fokus zu nehmen, zumal sich in einer ganzen Reihe von Bereichen Chancen für deutsche Unternehmen bieten – sei es für die Logistik-, Finanz-,  IT- oder Maschinenbaubranche.

Das Wirtschaftsforum Belarus bietet Ihnen die Chance, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und Potenziale des Landes kennenzulernen und sich mit Belarus-Experten über Perspektiven und Geschäftsmöglichkeiten im Land auszutauschen und Ihr Netzwerk auszubauen. In drei Panels vermitteln Ihnen Praktiker aus Wirtschaft und Politik Informationen aus erster Hand für ein erfolgreiches Belarus-Geschäft und stehen Ihnen anschließend für den persönlichen Austausch zur Verfügung.

Weitere Informationen

13. November 2019, 14.00 – 18.00 Uhr, Bayerische Landesbank, Brienner Str. 18, 80333 München

14. November 2019 In Kalender eintragen

Bayerischer Tourismustag 2019 in München: Durch Kooperation zum Erfolg – Netzwerke für die regionale Wertschöpfung

Der Tourismus ist ein Gemeinschaftsprodukt vieler Akteure. Erst durch die Zusammenarbeit von touristischen Marketingorganisationen, den Leistungsträgern vor Ort sowie weiteren regionalen und kommunalen Beteiligten entsteht für den Gast ein einzigartiges Urlaubserlebnis. Die Einbeziehung und die Begegnung mit der Bevölkerung vor Ort erhöht dabei deren Verständnis für die Bedeutung des Tourismus und lässt den Besucher in das wahre bayerische Lebensgefühl eintauchen. Im Rahmen des Bayerischen Tourismustags möchten wir daher das Thema Netzwerke und die Frage, wie wir alle im Tourismus von einem Mehr an Zusammenarbeit profitieren können, genauer beleuchten. Bayerischer Tourismustag 2019 findet unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Hubert Aiwanger statt.

Weitere Informationen

14. November 2019, 10.00 – 16.00 Uhr, Festsaal des Paulaner am Nockherberg, München

14. November 2019 In Kalender eintragen

Digitale Geschäftsmodelle und Künstliche Intelligenz – Landshut Leadership Forum 2019

Daten sind das neue Gold und die Künstliche Intelligenz befeuert viele innovative Anwendungen. Allerdings unterliegen digitale Geschäftsmodelle einer anderen Dynamik und Logik als traditionelle – sie bedürfen einer iterativen Vorgehensweise und Muts zum Ausprobieren. Dabei bieten sie als individueller Service oder auch als Plattform bzw. komplettes Ökosystem ganz neue Nutzenpotenziale und somit auch neue Chancen und neue Marktzugänge für Unternehmen.

Das Landshut Leadership Forum 2019 unter dem Motto „Digitale Geschäftsmodelle und Künstliche Intelligenz" befasst sich mit veränderten und neuen Geschäftsmodellen im digitalen Zeitalter, die für Unternehmen zur Überlebensfrage werden können, aber auch ein enormes Potenzial versprechen. Ein neues „digitales“ Denken der Leitungsebene ist gefordert. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, übernommen. Dies betont die Bedeutung des Themas und auch der Veranstaltung. Hochkarätige Referenten werden vielfältige Themen rund um die Unternehmensführung im digitalen Zeitalter beleuchten. Denn die Veranstaltungsreihe Landshut Leadership hat sich zum Ziel gesetzt, zusammen mit Top-Managern und Entscheidern von Unternehmen zu hinterfragen, welche Auswirkungen die Digitalisierung mit sich bringt und wie darauf reagiert werden soll. Neben den Vorträgen bietet das Forum viel Raum für gemeinsame Diskussion – zum ersten Mal werden fünf parallele Workshops rund um Themen der KI, IIoT und digitale Geschäftsmodelle angeboten.

Weitere Informationen

14. November 2019, 10.30 – 19.00 Uhr, Hochschule Landshut, Raum G0 07, Institut für technologiebasierte Zusammenarbeit, Am Lurzenhof 1, 84036 Landshut


14. November 2019 In Kalender eintragen

13. Bayerischer Finanzgipfel in München

Im Zuge der digitalen Transformation wurden die Karten neu gemischt. Von innovativen FinTechs wurde nicht weniger als die digitale Revolution erwartet. Die traditionelle Finanzwirtschaft wurde allzu oft bereits für tot erklärt. Doch die Lage hat auch ein Gutes: Es hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass es keineswegs um das Gegeneinander geht, sondern um das Miteinander. Wie verändert die digitale Transformation Geschäftsmodelle und Prozesse? Und wie kann man mit Agilität und Kollaboration den Herausforderungen der Digitalisierung begegnen? Wie müssen IT-Systeme und -Infrastruktur ausgestaltet werden? Und wie können neue Technologien zur Effizienzsteigerung beitragen? Diesen und vielen weiteren drängenden Fragen der digitalen Transformation widmet sich der diesjährige Finanzgipfel. Denn so wie Innovation und Technologie im digitalen Zeitalter untrennbar miteinander verbunden sind, müssen auch die alte und die neue Finanzwelt zusammenwirken und ihre jeweiligen Stärken einbringen. Nur als Einheit wird die Finanzwirtschaft in ungebrochener Kontinuität ihren Beitrag zur Sicherung der Funktionsfähigkeit der Gesellschaft auch im digitalen Zeitalter leisten können.

Bereits seit 2007 bietet der Bayerische Finanzgipfel eine anerkannte Plattform für Entscheidungsträger der Finanzindustrie und angrenzender Branchen, um über die zentralen Herausforderungen der Finanzbranche zu diskutieren. Entscheidungsträger der Finanzwirtschaft treffen hier auf Akteure aus Unternehmensberatungen, Kanzleien, IT-Dienstleistern und weiteren Service Providern sowie auf ausgewählte Protagonisten aus Wissenschaft und Politik. Das Programm zeichnet sich durch ein Gespür für die relevanten Themen aus, eine Ausstellung bietet Raum zur Vernetzung.

Die Themenschwerpunkte des diesjährigen Finanzgipfels sind:

– Innovation in der Finanzbranche: Welche digitalen Geschäftsmodelle und Prozesse greifen etablierte Wertschöpfungsstrukturen an? Wie können ein agiles Innovationsmanagement und kollaborative Organisationsformen entwickelt werden, um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen?

– Technologie in der Finanzbranche: Wie müssen IT-Systeme und -Infrastruktur ausgestaltet werden, um zur Effizienzsteigerung beizutragen? Wie können neue Technologien wie Blockchain, Künstliche Intelligenz, Automatisierung und Cloud Computing eingesetzt werden?

Weitere Informationen

14. November 2019, IHK München für Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München

1 bis 8 von insgesamt 14
1 2 >