Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen der Partner des bayerischen Mittelstandes.

9 bis 11 von insgesamt 11
< 1 2
02. April 2020 - 03. April 2020 In Kalender eintragen

Delegationsreise unter Leitung von Staatsminister Hubert Aiwanger nach Budapest/Ungarn

Der Bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger plant vom 2. bis 3. April 2020 nach Ungarn zu reisen. Bayerische mittelständische Unternehmen, Verbände und Institutionen sind eingeladen, ihn zu begleiten. Der Fokus der Reise wird auf dem Thema „Transformation in der Automobilindustrie" liegen. Um die Entwicklungen und Herausforderungen der Zukunft in der Automobilindustrie zu thematisieren und Lösungsansätze zu entwickeln, soll in Budapest ein Bayerisch-Ungarisches Fachforum veranstaltet werden. Der Transformationsprozess in der Automobilindustrie wird unsere Handelsbeziehungen wesentlich beeinflussen und verlangt konsequente Innovationen, um wettbewerbsfähig bleiben zu können. Neben politischen Gesprächen von Minister Aiwanger wird es für die Unternehmen zudem Branchenkontaktgespräche geben. Ein Networkingempfang rundet das Besuchsprogramm ab. Ungarn gehört seit Jahren zu den Wachstumsspitzenreitern in Zentraleuropa. Die bayerisch-ungarischen Beziehungen entwickeln sich sehr positiv. Ungarn ist weltweit der zehnt-wichtigste Handelspartner für Bayern. Das bilaterale Handelsvolumen hat im letzten Jahr einen Rekordwert von rund 13,55 Mrd. Euro erreicht. Die Automobil- und Zulieferbranche ist der wichtigste Bereich unseres bilateralen Warenaustausches. Das Angebot der Reise richtet sich an innovations- und netzwerkinteressierte Geschäftsführer bayerischer Unternehmen aus den Branchen Automotive und IT. Die Themen Digitalisierung/Wirtschaft 4.0, autonomes Fahren, E-Mobilität und alternative Antriebstechnologien spielen hierbei eine prominente Rolle.

Die Reisekosten (Flug und Hotelübernachtung) sowie die Kosten für Ihr eventuelles individuelles Programm sind von Ihnen selbst zu tragen. Die Kosten für das gemeinsame Programm werden im Rahmen der Außenwirtschaftsförderung durch den Freistaat Bayern getragen.

Weitere Informationen

2. – 3. April 2020, Delegationsreise unter Leitung von Staatsminister Hubert Aiwanger, Budapest/Ungarn

28. April 2020 - 03. Mai 2020 In Kalender eintragen

Südostasien: Chancen im Bausektor durch eine geförderte Messeteilnahme in Bangkok, Thailand

Zweiter bayerischer Firmengemeinschaftsstand auf der Messe "architect" in Bangkok, Thailand vom 28. April bis 3. Mai 2020.

Die Messe bietet einen Zugang zu den Märkten Südostasiens, einer Region mit riesigem Potenzial. Zu den interessantesten Ländern dieser Region gehören:

Brunei: Das Land verfügt über ergiebige Erdölvorkommen und relativ geringe Bevölkerung, wodurch es zu einem der Länder mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen weltweit wurde. Der Reichtum des Landes bietet Chancen vor allem im Bereich der Luxusbauten.

Indonesien: Ein großes Land mit rund 240 Millionen Einwohnern und damit der viertbevölkerungsreichste Staat der Welt. Mit dieser Größe einhergeht der Bedarf nach stetigem Ausbau der Infrastruktur.

Singapur: Der politisch stabile und wirtschaftlich hochdynamische Stadtstaat gilt als eines der reichsten Länder der Erde und gehört mit mehr als elf Millionen ausländischen Touristen im Jahr zu den meistbesuchten Orten der Welt. Ein Bauboom getrieben durch Hotels und Banken führte zu einer der beeindruckendsten Skylines weltweit.

Thailand: Das Land profitiert von einer wachsenden Mittelschicht und der zunehmenden Integration in den Welthandel. Thailands wichtigste Einnahmequelle ist mit über 35 Millionen Reisenden pro Jahr der Tourismus. Die Metropole Bangkok war 2016 die meistbesuchte Stadt der Welt und ist im Bereich Bau sehr aktiv. Auch der Norden Thailands gewinnt dort an Dynamik.

Vietnam: Seit dem Handelskonflikt zwischen den USA und China avanciert Vietnam zunehmend zum asiatischen Produktionsstandort der Superlative, was sich auch in der steigenden Zahl von Gewerbeimmobilien widerspiegelt.

16. Juni 2020 - 17. Juni 2020 In Kalender eintragen

Cruise Ship Hospitality Expo in Miami / USA

Die Messe und Konferenz Cruise Ship Hospitality Expo America (CSH) ist die weltweit erste Veranstaltung, die die gesamte Lieferkette der Kreuzfahrtindustrie unter einem Dach vereint. Parallel dazu findet die Cruise Ship Interiors Expo America (CSI) statt. Zu dieser führendenden Messe kommen Kreuzfahrtgesellschaften, Ausrüster und Entscheidungsträger der Branche. Laut Schätzungen der Branchenexperten haben sich im Jahr 2019 rund 30 Millionen internationale Passagiere auf eine Kreuzfahrt begeben. Damit erreicht die Zahl der weltweiten Kreuzfahrtpassagiere nach einem stetigen Anstieg ihren bisherigen Höhepunkt. Am beliebtesten sind Kreuzfahrten mit weitem Abstand bei US-Amerikanern, gefolgt von Chinesen und den Deutschen. Vier Holdings der Kreuzfahrtbranche decken zusammen rund 80 % des Angebotes an Betten und Kabinen auf den Weltmeeren ab. Die drei größten Reedereien haben Ihren Hauptsitz in Miami. Nutzen Sie den bayerischen Gemeinschaftsstand und profitieren Sie von der Förderung aus den Mitteln des Bayerischen Messebeteiligungsprogramms. Anmeldeschluss ist der 16. Dezember 2019.

Weitere Informationen

Anmeldeformular

16. – 17. Juni 202, Auslandsmesse Miami, USA

9 bis 11 von insgesamt 11
< 1 2