Veranstaltung

08. März 2019 In Kalender eintragen

Business Breakfast Kambodscha & Myanmar: Vorträge & Beratungsgespräche in Nürnberg

Hohe Wachstumsraten, junge Bevölkerung, wachsende Mittelschicht sowie verbessertes Geschäfts- und Investitionsklima – Kambodscha gilt als eine der letzten „frontier economies“ in der Region. Auch wenn das Land ein relativ kleiner Markt ist, zeichnet er sich durchaus durch Wettbewerbsvorteile wie niedrige Lohnkosten, die Anbindung an internationale Seewege und eine liberale Wirtschaftspolitik aus. Für deutsche Unternehmen bieten sich Geschäftsopportunitäten u.a. in der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Umwelttechnologien, Tourismus oder der Gesundheitswirtschaft. Myanmar, ehemals Birma oder Burma, ist eines der größten Länder Südostasiens und jüngstes ASEAN-Mitglied. Nach 50 Jahren Militärherrschaft fanden im Jahr 2015 die ersten freien Wahlen statt. Das Land befindet sich in einer Zeit starken Umbruchs. Die wirtschaftlichen Wachstumsperspektiven bleiben auch auf lange Sicht vielversprechend, wenn sich der Kurs der Liberalisierung und Marktöffnung fortsetzt. Für deutsche Firmen bietet sich Myanmar sowohl als vielversprechendes Export- oder Investitionsziel, aber auch für das Sourcing an, beispielsweise in den Bereichen Textilien und Bekleidung, land- und forstwirtschaftliche Produkte oder Nahrungsmittel.

Programm (PDF auf externem Server)

Weitere Information

8. März 2019, 9.00 – 11.00 Uhr, IHK Nürnberg für Mittelfranken, Raum Fürth, Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg