Logo von Mittelstandspakt in Bayern

Veranstaltung

02. Oktober 2020 In Kalender eintragen

7. IHK-Insolvenzsprechtag in Nürnberg

Aufgrund der Corona-Pandemie zeichnet sich eine wirtschaftliche Schieflage ab. Droht letztendlich Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung ist gerade wegen persönlicher Haftung und Strafbarkeit besondere Vorsicht geboten. Zudem haben viele der IHK-Mitgliedsunternehmen Forderungen gegen Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten oder einer Schieflage befinden.

In diesem Zusammenhang besteht oft Unsicherheit zum weiteren Vorgehen. Die IHK-Mittelfranken ermöglicht ihren  Mitgliedsunternehmen eine erste rechtliche Einschätzung zu ihren insolvenzrechtlichen Fragestellungen, bietet künftig zusammen mit Insolvenzverwaltern aus der Region individuelle Insolvenzberatungen an festen Sprechtagen an.

Die Unternehmen erhalten hierbei Antworten auf erste Fragen rund um das Insolvenzrecht – wie beispielsweise:

  • Welche Maßnahmen sind zu ergreifen, wenn die Insolvenz droht?
  • Wie wird ein Insolvenzverfahren eingeleitet und abgewickelt?
  • Besteht eine Pflicht zur Stellung eines Insolvenzantrags?
  • Welche grundsätzlichen Sanierungswege gibt es?
  • Welche Risiken der Strafbarkeit und persönlichen Haftung gibt es?
  • Was ist zu tun, wenn der Geschäftspartner insolvent ist?

Bitte melden Sie sich bei Interessen für einen der einstündigen Termine an.
Die Beratung ist kostenfrei.

Weitere Informationen und Anmeldung

2. Oktober 2020, 9:00–12:00 Uhr, IHK Nürnberg, Hauptmarkt 25/27 in Nürnberg

Weitere Termine sind in Planung und werden entsprechend der Nachfrage kurzfristig angesetzt. Hierfür stehen über 30 Rechtsexperten aus Mittelfranken unterstützend zur Verfügung.