Kammern


Das Spektrum der Partner des Mittelstandspakts reicht von den Kammern der gewerblichen Wirtschaft, zahlreichen Wirtschaftsverbänden, den Verbänden der Kreditwirtschaft, über die LfA Förderbank Bayern bis hin zu wichtigen Interessenvertretungen der Freien Berufe.

Bayerische Architektenkammer

Logo Bayerische Architektenkammer

Die Bayerische Architektenkammer ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, der jeder Architekt, Innenarchitekt und Landschaftsarchitekt in Bayern als Pflichtmitglied angehört. Sie ist ein Teil mittelbarer Staatsverwaltung und damit in deren Tätigkeit eingebunden. Ihre Aufgaben sind im Gesetz über die Bayerische Architektenkammer und die Bayerische Ingenieurekammer-Bau (Baukammerngesetz – BauKaG) festgelegt. Die Bayerische Architektenkammer – durch Landtagsbeschluss am 1. Januar 1971 errichtet – ist ein wichtiges Ordnungsinstrument im Bereich des Planens und Bauens. Ihre Mitglieder unterstützt sie auf berufspolitischer Ebene, den Bauherren garantiert sie den hohen Qualitätsstandard der ihr angehörenden Mitglieder.

Bayerische Architektenkammer
Körperschaft des Öffentlichen Rechts
Waisenhausstr. 4
80637 München
Telefon: 089 139 880-0
E-Mail: info(at)byak.de

Bayerischer Industrie- und Handelskammertag

Logo Bayerischer Industrie- und Handelskammertag

Der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) sorgt dafür, dass die Stimme der Wirtschaft im Freistaat gehört wird. Als Dach­verband der örtlichen Industrie- und Handelskammern ist er die stärkste Interessenvertretung und ein wichtiger Ansprechpartner für die 800.000 Unternehmer im ganzen Land. Seine Mitglieder unterstützt er in vielfältigster Weise, die Leistungen reichen von A wie Ausbildungsprüfung bis Z wie Zusatzqualifikation.

Bayerischer Industrie- und Handelskammertag
Balanstraße 55-59
81541 München
Telefon: 089 5116-0
E-Mail: info(at)bihk.de

Bayerische Ingenieurekammer-Bau

Logo Bayerische Ingenieurekammer-Bau

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist die Interessenvertretung der bayerischen Ingenieure aus Bauwesen und Bauwirtschaft, Freiem Beruf und Öffentlichem Dienst. Sie vertritt die beruflichen Belange und Anliegen ihrer rund 5.900 Mitglieder in Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Öffentlichkeit. Sie steht beratend zur Seite, wenn es zum Beispiel um Rechtsfragen und Wettbewerbe geht. Zugleich hat sie ein Auge auf die Einhaltung der beruflichen Pflichten und hilft beim Aufbau von Kooperationen. Die Förderung von Baukultur, Wissenschaft, Forschung und Technik gehört ebenso zu ihren Aufgaben wie die Stärkung von Eigenverantwortung, Unabhängigkeit und Fachkompetenz. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau wurde 1990 gegründet und ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Aufsichtsbehörde ist das Bayerische Staatsministerium des Innern.

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Nymphenburger Straße 5
80335 München
Telefon: 089 419434-0
E-Mail: info(at)bayika.de

Bayerische Landesapothekerkammer

Logo Bayerische Landesapothekerkammer

Die Bayerische Landes­apotheker­kammer ist die Berufsvertretung der bayerischen Apotheker­innen und Apotheker. Sie ist Körperschaft des öffentlichen Rechts und unterliegt der Aufsicht des Bayerischen Staats­ministeriums für Gesundheit und Pflege. Sie wacht über die Erfüllung der Berufspflichten durch die Apothekerinnen und Apotheker und vertritt die beruflichen Interessen der Apothekerschaft gegenüber Politik und Gesellschaft. Darüber hinaus bietet sie ihren knapp 13.000 Mitgliedern eine Vielzahl an unterstützenden Dienstleistungen und Services, wie zum Beispiel ein breites Angebot an Fort- und Weiterbildungen oder ein apothekenspezifisches Qualitätsmanagementsystem. Die Apothekerkammer gewährleistet durch ihre Mitglieder eine ordnungsgemäße Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln und trägt damit aktiv zum Patienten- und Verbraucherschutz bei. Über das WIPIG – Wissenschaftliches Institut für Prävention im Gesundheitswesen engagiert sich die Kammer darüber hinaus für eine patientennahe Aufklärung rund um eine gesunde Lebensführung.

Bayerische Landesapothekerkammer
Maria-Theresia-Straße 28
81675 München
Telefon: 089 9262-0
E-Mail: geschaeftsstelle(at)blak.aponet.de

Handwerkskammer für Mittelfranken

Logo Handwerkskammer für Mittelfranken

Anlaufstelle Nummer eins für 21.000 Betriebe mit 126.000 Beschäftigten in der Metropolregion Nürnberg – das ist die Handwerkskammer Mittelfranken. Als Selbst­ver­waltungs­gremium des Handwerks gehört die Interessenvertretung der Branche zu ihren Kernaufgaben. Zudem garantiert sie die Qualität der Berufs­ausbildung, nimmt Prüfungen ab und steht ihren Mitgliedern mit einem Sach­verständigenrat zur Seite.

Handwerkskammer für Mittelfranken
Sulzbacher Straße 11-15
90489 Nürnberg
Telefon: 0911 5309-0
E-Mail: info(at)hwk-mittelfranken.de

Handwerkskammer für München und Oberbayern

Logo Handwerkskammer für München und Oberbayern

Die Region München und Oberbayern ist ein wirtschaftliches Schwer­ge­­wicht im Freistaat und ganz Deutschland. Großen Anteil an dieser Leistung haben die 70.000 hiesigen Hand­werks­betriebe, die 290.000 Menschen Arbeit geben. Aufgabe der Handwerkskammer für München und Oberbayern ist es, den regionalen Mittel­stand weiter zu stärken. Sie übernimmt die Selbstverwaltung und vertritt die Interessen ihrer Mitglieder.

Handwerkskammer für München und Oberbayern
Max-Joseph-Straße 4
80333 München
Telefon: 089 5119-0
E-Mail: info(at)hwk-muenchen.de

Handwerkskammer für Oberfranken

Logo Handwerkskammer Oberfranken

Als Selbstverwaltungsgremium und Partner des Mittelstands ergreift die Handwerkskammer Oberfranken die Initiative, um dem Handwerk im Dreiländereck die Zukunft zu sichern. Daher legt sie besonderes Augen­merk auf neue Technologien, Ausbildung und Qualifikation. Jedes Jahr organisiert sie 1.200 Seminare mit 20.000 Kursteilnehmern sowie 3.000 Betriebs­be­ra­tungen.

Handwerkskammer für Oberfranken
Kerschensteinerstr. 7
95448 Bayreuth
Telefon: 0921 910-0
E-Mail: info(at)hwk-oberfranken.de

Handwerkskammer für Schwaben

Logo Handwerkskammer für Schwaben

Die Handwerkskammer für Schwaben vertritt die Interessen der rund 26.000 schwäbischen Hand­werks­betriebe, ihrer 120.000 Beschäftigten und ihrer rund 14.000 Lehrlinge. Mit ihrem Team stellt die HWK Schwaben die Selbst­ver­waltung der handwerklichen Wirtschaft in Schwaben sicher. Sie fördert mit ihren Bildungszentren in Augsburg, Bad Wöris­hofen, Kempten und Memmingen berufliche Aus- und Weiter­bildung und berät ihre Mitglieder in Fragen der Unter­nehmen­sführung in ihren Beratungs­zentren in Augsburg, Donauwörth und Kempten.

Handwerkskammer für Schwaben
Siebentischstraße 52-58
86161 Augsburg
Telefon: 0821 3259-0
E-Mail: info(at)hwk-schwaben.de

Handwerkskammer für Unterfranken

Logo Handwerkskammer für Unterfranken

Zwischen Aschaffenburg und Schweinfurt kümmert sich die Handwerkskammer Unterfranken um die Belange von 18.000 Unter­nehmen mit 88.000 Beschäftigten. „Praxisnah und fachkundig“ beraten ihre Fachleute die Mitglieder in allen Fragen des Betriebsalltags, zum Beispiel Aus- und Weiter­bildung, Arbeitsrecht, Existenz­gründung, Umweltschutz und Vorschriften der Politik.

Handwerkskammer für Unterfranken
Rennweger Ring 3
97070 Würzburg
Telefon: 0931 30908-0
E-Mail: info(at)hwk-ufr.de

Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz

Das Handwerk bildet das Rückgrat der Wirtschaft zwischen Landshut und Regensburg. Die erste Adresse für die kleinen und mittelständischen Betriebe in der Region ist die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz. Als Selbstverwaltungsgremium der Unternehmen macht sie sich bei Politik und Öffentlichkeit für ihre Mitglieder stark und bietet ihnen fachkundigen Rat in allen Fragen des Handwerkeralltags.

Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz
Nikolastraße 10
94032 Passau
Telefon: 0851 5301-0
E-Mail: info(at)hwkno.de

Ditthornstraße 10
93055 Regensburg
Telefon: 0941 7965-0
E-Mail:info(at)hwkno.de

Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg

Partner der Wirtschaft am bayerischen Untermain ist die Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg. Als Interessen­vertretung nimmt sie Einfluss auf Weichenstellungen in der Wirtschafts­politik und sorgt als Selbstverwaltungsgremium für hohe Qualitätsstandards bei der Aus- und Weiter­bildung. Zudem ist sie Anlaufstelle für alle Fragen zur Führung eines Betriebes.

IHK Aschaffenburg
Kerschensteinerstraße 9
63741 Aschaffenburg
Telefon: 06021 880-0
E-Mail: info(at)aschaffenburg.ihk.de

Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern

Eine Herzkammer der Wirtschaft nicht nur für Bayern, sondern für ganz Deutschland ist die Hauptstadt des Freistaats. Da hat die IHK für München und Oberbayern natürlich ein besonderes Gewicht. Als größte deutsche IHK kümmert sie sich um die Belange von nicht weniger als 330.000 Unternehmen. Ihre Hauptaufgaben sind Interessenvertretung, Service für die Mitglieder und Ausstellung von Dokumenten.

Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
Balanstraße 55-59
81541 München
Telefon: 089 5116-0
E-Mail: ihkmail(at)muenchen.ihk.de

Industrie- und Handelskammer für Niederbayern in Passau

Die IHK Niederbayern vertritt die Interessen ihrer über 74.000 Mitgliedsunternehmen in der Region. Sie ist an der Schnittstelle von Politik und Wirtschaft ein kompetenter Gesprächspartner in allen unternehmerischen Fragen. Als Selbstverwaltungsgremium der regionalen Wirtschaft betreut die IHK in Niederbayern beispiels­weise rund 12.500 Ausbildungsverhältnisse in über 3.000 Ausbildungsbetrieben, führt jährlich rund 2.200 Beratungsgespräche zur Existenzgründung und etwa 2.500 zu den Themen Innovation, Technologie und Umwelt durch. Jährlich bietet sie für über 5.000 Teilnehmer IHK-Seminare und Lehrgänge an und stellt circa 10.000 Dokumente für die Teilhabe am internationalen Wirtschaftsverkehr aus.

IHK Niederbayern
Nibelungenstr. 15
94032 Passau
Telefon: 0851 507-0
E-Mail: ihk(at)passau.ihk.de

Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth

Die Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth sorgt dafür, dass die Anliegen der regionalen Wirtschaft Gehör finden. Rund 48.000 oberfränkische Betriebe versammelt sie unter ihrem Dach. Die Mitgliedsunternehmen selbst bestimmen den Kurs des Gremiums. Es wahrt die Qualität der Aus- und Weiterbildung, unterstützt Firmen und steht als Ansprechpartner immer zur Verfügung.

IHK für Oberfranken Bayreuth
Bahnhofstr. 25
95444 Bayreuth
Telefon: 0921 886-0
E-Mail: info (at) bayreuth.ihk.de

Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken

Die Industrie- und Handelskammer Nürnberg ist die Solidar­gemeinschaft der kleinen und mittelständischen Unternehmen in Mittelfranken. Sie macht sich in der Region, in Bayern und über die Grenzen des Freistaats hinweg für die Interessen der Wirtschaft stark. Als Selbstverwaltungsgremium hat die IHK ein Auge auf die Aus- und Weiterbildungsprüfungen und hilft ihren Mitgliedern bei allen Problemen weiter.

IHK Nürnberg für Mittelfranken
Hauptmarkt 25-27
90403 Nürnberg
Telefon: 0911 1335-0
E-Mail: info(at)nuernberg.ihk.de

Industrie- und Handelskammer Regensburg für Oberpfalz / Kelheim

Als Interessenvertretung des Mittelstands verleiht die Industrie- und Handelskammer Regensburg den mehr als 70.000 Firmen in der Region eine Stimme. Neben 120 hauptamtlichen Mitarbeitern machen 600 Ehrenamtliche sowie 2.500 Prüfer das Selbst­verwaltungs­gremium stark. Sie sorgen etwa dafür, dass das Niveau der Ausbildung hoch bleibt und unterstützen ihre Unternehmer­kollegen bei Fragen.

Industrie- und Handelskammer Regensburg für Oberpfalz / Kelheim
D.-Martin-Luther-Str. 12
93047 Regensburg
Telefon: 0941 5694-0
E-Mail: info[at]@regensburg.ihk[dot].de

Industrie- und Handelskammer Schwaben

Die Industrie- und Handelskammer Schwaben kümmert sich um die Belange von mehr als 100.000 Firmen zwischen Donauwörth und dem Allgäu. Das macht sie zur zweitgrößten IHK im Freistaat. Sie unterstützt ihre Mitglieder bei den verschiedensten Fragen, hält Ausbildungsprüfungen ab und setzt sich auf allen Ebenen für die kleinen und mittelständischen Unternehmen ein.

Industrie- und Handelskammer Schwaben
Stettenstraße 1+3
86150 Augsburg
Telefon: 0821 3162-0
E-Mail: info(at)schwaben.ihk.de

Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt

Die erste Adresse für den Mittelstand in Mainfranken ist die Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt. Als Gesamtvertretung der Wirtschaft stützt sie sich auf 50.000 Unternehmen aus der Region und hält den Kontakt zu Politik und Öffentlichkeit. 80 Mitarbeiter und ein Heer engagierter Ehren­amtlicher helfen ihren Mitglieds­firmen in allen Fragen weiter, von Arbeits­recht bis Zusatz­qualifikation.

IHK Würzburg-Schweinfurt
Mainaustr. 33
97082 Würzburg
Telefon: 0931 4194-0
E-Mail: info(at)wuerzburg.ihk.de

Industrie- und Handelskammer zu Coburg

In der Industrie- und Handelskammer zu Coburg sind 8.000 Unternehmen aus Stadt und Landkreis vertreten. Die IHK macht sich als Selbstverwaltungsgremium der Wirtschaft für eine mittelstandfreundliche Politik stark. Sie wacht über die Qualität der Ausbildungsprüfungen und steht ihren Mitgliedern in allen Fragen mit Expertenrat zur Seite, egal ob es um Arbeitsrecht geht, Fördermittel oder Umweltschutz im Betrieb.

Industrie- und Handelskammer zu Coburg
Schloßplatz 5
96450 Coburg
Telefon: 09561 7426-0
E-Mail: info[at]@coburg.ihk[dot].de

Steuerberaterkammer München

Die Steuerberaterkammer ist die berufsständische Vertretung der Münchner Steuerberater. Als Dienstleister für ihre Mitglieder fungiert sie als Schlichtungsstelle, informiert aus erster Hand über Gesetzesänderungen im Steuerrecht und ist zuständig für die Anerkennung neuer Steuerberatungsfirmen. Zudem gehören unter anderem Berufsausbildung und Gutachtenerstellung zu den Aufgaben der Steuerberaterkammer München.

Steuerberaterkammer München
Nederlinger Straße 9
80638 München
Telefon: 089 157902-0
E-Mail: info[at]@stbk-muc[dot].de

Steuerberaterkammer Nürnberg

Logo Steuerberaterkammer Nürnberg

Als Vertreterin des Berufsstands macht sich die Steuer­berater­kammer Nürnberg für die mehr als 4.400 Steuerberater in der Metro­pol­region Nürnberg stark. Sie steht ihren Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite. Unter anderem, wenn es um Än­de­rung­en im Steuerrecht geht, um Beschwerdefristen, die Gründung, Zulassung und Organisation einer Kanzlei, Streitschlichtung, Wettbewerb oder Aus- und Weiterbildung.

Steuerberaterkammer Nürnberg
Karolinenstr. 28-30
90402 Nürnberg
Telefon: 0911 94626-0
E-Mail: info[at]@stbk-nuernberg[dot].de

Nach oben