Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen der Partner des bayerischen Mittelstandes.

1 bis 8 von insgesamt 14
1 2 >
27. April 2017 - 31. Juli 2017 In Kalender eintragen

Exportpreis Bayern 2017 – Bewerbung bis zum 31. Juli 2017 möglich!

Der Exportpreis Bayern, der die internationale Wettbewerbsfähigkeit kleiner bayerischer Unternehmen stärken soll, wird in diesem Jahr zum elften Mal verliehen. Teilnahmeberechtigt sind bayerische Unternehmen mit bis zu 50 Vollzeitbeschäftigten (ohne Auszubildende), die bereits internationale Märkte erfolgreiche erschlossen haben. Der Preis wird in den Kategorien Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistungen verliehen.

Die Gewinner werden im Rahmen eines Abendempfanges am 22. November 2017 von Staatsministerin Ilse Aigner ausgezeichnet. Zusätzlich erhalten die Gewinner einen professionell gedrehten Image-Film über ihr Unternehmen, der uneingeschränkt für Marketingzwecke eingesetzt werden kann.‎

Ist Ihre Exportstrategie so erfolgreich, dass sie einen Preis verdient?
Dann bewerben Sie sich für den Exportpreis Bayern 2017 und erzählen Sie uns Ihre Erfolgsgeschichte!

Anmeldung

Weitere Informationen

28. April 2017 - 26. November 2017 In Kalender eintragen

Baumesse „The BIG 5“ in Dubai

Mit mehr als 2.500 Ausstellern aus 59 Ländern und rund 80.000 Besuchern gehört die „Big 5“ in Dubai zu den wichtigsten Branchentreffpunkten der Region. Die Baumesse, die bereits seit 1980 jährlich stattfindet, ist vor allem für Firmen mit den BranchenschwerpunktennBautechnik, Innenausbau, Kommunale Dienstleistungen, Reinigung, Wassertechnik, Entsorgung, Sanitärwirtschaft, Wärme, Kälte, Klima und Umwelt interessant. Da Dubai auch im Bausektor eine Hub-Funktion für die gesamte Golfregion einnimmt, lohnt sich eine Teilnahme an der Messe auch für Unternehmen, die in anderen Ländern der Golfregion aktiv werden wollen.

Die vom Freistaat Bayern finanziell und organisatorisch geförderte Teilnahme am bayerischen Firmengemeinschaftsstand bietet Ihnen eine hervorragende Plattform, um den Markt zu erkunden und Geschäftskontakte anzubahnen und auszubauen. Nutzen Sie die bayerische Beteiligung, um auch Ihre Produkte und Dienstleistungen auf der „Big 5“ zu präsentieren. Das Organisationsteam steht Ihnen hierfür jederzeit mit technischer und organisatorischer Hilfe zur Seite. Der bayerische Gemeinschaftsstand wird in englischer, deutscher und arabischer Sprache betreut.

Bei Interesse an einer Teilnahme senden Sie bitte die Anmeldeunterlagen bis zum Freitag, 28. April 2017 ausgefüllt zurück.

Weitere Informationen

Anmeldung

26. – 29. November 2017, Geförderter Firmengemeinschaftsstand, Baumesse "The BIG 5" in Dubai

09. Mai 2017 - 11. Juli 2017 In Kalender eintragen

Dialogreihe für den Mittelstand: Afterwork-Sessions Digital Work

Die Arbeit der Zukunft wird vernetzter, digitaler und flexibler werden. Die Anforderungen an die Mitarbeiter werden sich ändern. Aber auch die Unternehmen müssen die Voraussetzungen für diese neue Arbeitswelt schaffen.

Wie aber können sich Unternehmen darauf einstellen? Was konkret läuft künftig anders und wie fängt man mit dem Veränderungsprozess überhaupt an? Wie verändern sich Geschäftsmodelle? Wie verändert sich das Arbeiten? Und wie verändert sich Führung? Auf diese und andere Fragen gibt die Dialogreihe "Digital Work" Antworten. In vier Treffen werden Methoden und Werkzeuge für das Arbeiten in einer digitalen Welt vorgestellt sowie interaktiv und praxisorientiert in Kleingruppen eingebüt. Die Sessions finden in vier innovativen Unternehmen statt, sodass neue Arbeitsformen und kreative Arbeitsorte hier hautnah erlebt werden können.

Weitere Informationen

Termine:
Thema Digital Mindset. Warum stehen wir uns selbst im Weg?
9. Mai 2017, 17.00 – 21.00 Uhr, Design Offices Arnulfpark GmbH, Luise-Ullrich-Str. 20, München

Thema Digital Business. Was läuft künftig anders?
30. Mai 2017, 17.00 – 21.00 Uhr, Impact Hub Munich, Gotzinger Str. 8, München

Thema Digital Doing. Wo fangen wir an?
20. Juni 2017, 17.00 – 21.00 Uhr, WERK1.Bayern GmbH, Grafinger Str. 6, München

Thema Digital Leadership. Wer soll es in Zukunft richten?
11. Juli 2017, 17.00 – 21.00 Uhr, it-agile GmbH, Nymphenburger Str. 86, München

12. Mai 2017 - 30. Juni 2017 In Kalender eintragen

Baumesse AddisBuild in Äthiopien

Im Auftrag des bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie ‎findet auf der Addisbuild vom 13. - 16. Oktober 2017 ein bayerischer Informationsstand statt. Interessierte ‎Firmen sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. ‎Die Messe findet in diesem Jahr bereits zum achten Mal statt. Sie gilt mit über 100 Ausstellern aus 12 Ländern ‎und ca. 5.000 Besuchern als die wichtigste Messe des Landes im Bausektor.‎
 
Äthiopien gehört zu den am stärksten wachsenden Volkswirtschaften in Ostafrika und ist laut ‎Internationalem Währungsfonds auf dem Weg, Kenia zu überholen. Für 2018 bis 2020 erwartet die EIU ( ‎Economist Intelligence Unit ) jährliche Zuwachsraten von 6,6 bis 8,9 % (Quelle: gtai). Das Land setzt auf Investitionen im Infrastrukturbereich, was zahlreiche Großprojekte belegen, die für die ‎kommenden Jahre geplant sind ( Industrieparks, neuer Flughafen, Wasserkraftwerke und Raffinerien). ‎Bayerische Unternehmen verzeichneteten laut Statistischem Bundesamt starke Zuwächse bei den ‎Exporten nach Äthiopien. ‎
 
Profitieren auch Sie von den Chancen, die Ihnen dieser aufstrebende Markt bietet. ‎Unternehmen mit Sitz in Bayern können mit einem Infodesk innerhalb des Bayerischen Informations-‎und ‎Servicecenters an der Messe teilnehmen. ‎Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2017.‎

Anmeldung

13. – 16. Oktober 2017, Baumesse AddisBuild in Addis Abeba, Äthiopien

12. Mai 2017 - 23. Juni 2017 In Kalender eintragen

Griechenland: AHK-Geschäftsreise "Erneuerbare Energien und Netzintegration"

Im Rahmen der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie organisiert eclareon gemeinsam mit der Deutsch-Griechischen Industrie- und Handelskammer (AHK) vom 19. - 23. Juni 2017 eine Geschäftsreise zum Thema: „Erneuerbare Energien und Netzintegration auf griechischen Inseln und dem Festland“.

Die Exportinitiative Energie unterstützt Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energietechnologien, insbesondere PV, Biomasse, Biogas, Geothermie und Kleinwind, sowie Anbieter von Speichertechnologien und IKT mit dieser AHK-Geschäftsreise bei der Erkundung und Erschließung des Marktes.

Am 20. Juni 2017 ist eine Präsentationsveranstaltung in Thessaloniki geplant, die anderen Tage sind für individuelle Gesprächstermine im Land vorgesehen. Die Reise bietet die Chance, sich vor Ort über aktuelle Markttendenzen zu informieren und erste Kontakte zu möglichen Kunden, Partnern und zu Entscheidern aus Politik und Wirtschaft herzustellen.

In den folgenden Bereichen bestehen sehr gute Absatzchancen für deutsche Unternehmen vor Ort:

  • Erneuerbarer Energietechnologien zur Energieerzeugung, insbesondere PV, Biomasse, Biogas, Geothermie sowie Kleinwind
  • Mess- und Steuer- sowie Regeltechnik
  • Anbieter zur Etablierung von Smart Nets, bspw. IKT
  • Anbieter von Speichertechnologien sowie Batteriesystemen

Weitere Informationen

19. – 23. Juni 2017, AHK-Geschäftsreise, Griechenland

31. Mai 2017 In Kalender eintragen

Businessroundtable: Tschechien - Wachstumsmotor in der EU

Im vergangenen Jahr erreichte das Volumen des deutsch-tschechischen Außenhandels einen Rekord mit 2,2 Billionen Kronen. Ein Drittel der tschechischen Exporte ging nach Deutschland, der Anteil Deutschlands an Importen nach Tschechien lag bei rund 27 Prozent. Tschechien hat es in den letzten Jahren geschafft, von einem Niedriglohnstandort zu einer modernen Volkswirtschaft zu erwachsen, in der auch Forschung und Entwicklung sowie hochwertige Produktion eine Rolle spielt.

Mit dem Business-Roundtable erhalten alle Unternehmen in Grenznähe die Möglichkeit, sich einen Überblick über die Bedingungen des Marktzugangs in Tschechien zu verschaffen und so praktische Informationen für den Geschäftsaufbau und die -abwicklung zu erlangen. Hierzu stehen als Referenten die Berater der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer DTIHK zur Verfügung.

Weitere Informationen

31. Mai 2017, 10.00 – 13.00 Uhr, IHK Niederbayern,Nibelungenstraße 15, Passau

01. Juni 2017 In Kalender eintragen

Wirtschaftssymposium Shenzhen - Bayern

Gemeinsam mit einer 60–köpfigen Delegation wird Shenzhens Vizebürgermeister Chen Biao im Rahmen eines Wirtschaftssymposiums unter anderem die China Hi-Tech Fair als Technologieplattform für Geschäfte mit der Volksrepublik vorstellen. Er wird von 29 chinesischen Firmen und Institutionen aus den Bereichen der Informations- und Kommunikationsindustrie, Investment- und Handel, Elektronik, Energie- und Umwelttechnik begleitet, die zu Kooperationsgesprächen an diesem Tag zur Verfügung stehen.

Die China Hi-Tech Fair wurde 1999 gegründet und ist Chinas größte und einflussreichste Technologiemesse. Durchschnittlich 500.000 Besucher nutzen an sechs Messetagen diese China-weite Veranstaltung zur Informationsbeschaffung und Geschäftsanbahnung. Seit mehr als zehn Jahren fördert der Freistaat eine bayerische Beteiligung, die von der IHK Nürnberg für Mittelfranken initiiert wurde. Neben der Vorstellung der Möglichkeiten, welche die CHTF bayerischen Unternehmen bietet, besteht die Gelegenheit, wertvolle Kontakte zu politischen Entscheidungsträgern ebenso wie zu potentiellen Geschäftspartnern zu knüpfen.

Shenzhen
Seit der Errichtung er ersten Sonderwirtschaftszone im Jahr 1979 durch Deng Xiaoping hat sich die südchinesische Stadt rasant entwickelt. Heute leben in Shenzhen rund 20 Millionen Menschen und erwirtschaften ein BIP von über 270 Mrd. US-Dollar. Mit jährlichen Wachstumsraten zwischen acht und neun Prozent wird Shenzhen Hongkong in den kommenden Jahren überholen. Als Stadt der Innovationen investiert Shenzhen seit 2013 jährlich vier Prozent der Wirtschaftsleistung in Forschung und Entwicklung, was vom Prozentsatz her dem Engagement Südkoreas und Israels entspricht. Shenzhen als Epizentrum für Start-ups konzentriert sich auf sechs Schlüsselindustrien: Neben IKT und Internet auch Alternative Energien, Biotechnologie, Neue Materialien, auf die Kultur- und Kreativwirtschaft sowie Logistik. Unternehmen wie Huawei, ZTE, Tencent, BYD, BGI und dji haben ihren Sitz in der Sonderwirtschaftszone. Auch bei der One Belt, One Road-Initiative will die Megacity die internationale Vernetzung unterstützen.

Weitere Informationen

1. Juni 2017, 9.00 – 14.00 Uhr, LE MERIDIEN GRAND HOTEL, Bahnhofstraße 1-3, Nürnberg

19. Juni 2017 In Kalender eintragen

Korea Business Breakfast: Erfolgreich im Export und Vertriebsaufbau

Produkte „Made in Germany“ haben in Korea einen noch höheren Stellenwert als in anderen ‎Ländern weltweit. Bayerische Exporteure verkaufen seit einigen Jahren ihre Produkte immer ‎erfolgreicher in den ostasiatischen Markt. Auch das Freihandelsabkommen ‎zwischen Südkorea und der EU hat dazu beigetragen, dass es in den letzten Jahren einen regelrechten Boom deutscher Produkte nach Korea gegeben hat. Die Nachfrage steigerte sich in den letzten fünf Jahren um ganze 72 Prozent.
 
Wie kann auch Ihre Firma vom Korea-Boom profitieren? Mit welchen Hürden müssen Sie rechnen und wie können Sie diese geschickt umschiffen? Die Auslandshandelskammer Korea wird alle Teilnehmer über die aktuellen Entwicklungen (mit Schwerpunkt Export und Vertrieb) informieren und wertvolle Hinweise zum Markt geben.

Weitere Informationen

19. Juni 2017, 9.00 – 11.30 Uhr, IHK München, Balanstr. 55 - 59, München

1 bis 8 von insgesamt 14
1 2 >